Losch geht's
Losch geht's 

USA

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Das Land in dem alles möglich scheint und viele noch den "American Dream" leben.

 

Grundsätzlich kann man sagen, dass sich die USA nicht großartig von den europäischen Ländern unterscheiden, nur dass sie eben aufgrund der Größe alle Länder zu vereinen scheinen. Hinzu kommt, dass es wirklich mehr Gestaltungsmöglichkeiten gibt als in Europa. Oder sagen wir einfach mal, zumindest scheint es so.

Wir haben einiges versucht zusammenzufassen, was für Euch nützlich sein könnte.

Visum / ESTA....

... und weitere nützliche Hinweise

Was man bei einer Reise in die USA unbedingt beachten sollte. Wir haben mal einiges für Euch zusammengefasst.

 

 

Die Wahl der Übernachtungsmöglichkeit

Grundsätzlich muss einmal festgehalten werden, dass sich amerikanischer Standard vom deutschen unterscheidet. Auch wenn es schon sehr europäisch ist, so trennen uns und die USA was Umweltschutz oder Preis-Leistung angeht noch Welten.

 

Um ein Beispiel zu nennen: Für einen Amerikaner schließen sich Umweltschutz und Einweggeschirr aus Styropor zum Frühstück nicht aus. So haben wir feststellen müssen, dass viele Motels, Hotels, ja sogar vier und mehr Sterne Hotels Einweggeschirr aus Styropor benutzten und gleichzeitig damit warben, umweltfreundlich zu sein. Was auf uns meist billig wirkte, schien dort Standard zu sein und anscheinend niemanden außer uns zu stören. 

Camping

Alles was wir so beim Durchfahren etc gesehen haben

Wir sind beide keine Camper, daher können wir nur erzählen, was uns zu aufgefallen ist:

 

Motel

Die preisgünstigere Variante

Wenn Ihr auf der Suche nach Eleganz und Komfort seid, dann werdet Ihr von den Motels meist enttäuscht sein. Doch sie sind manchmal auch eine kleine Überraschung.

Hotel

Die teurere Variante

Hotels können die elgantere, aber auch teurere Art sein zu reisen. Jedoch sind die Übergänge manchmal fließend. Was wir festgestellt haben:

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Seiten unterliegen dem Copyright von Stefanie und Nadine Losch