Losch geht's
Losch geht's 

CA - San Simeon

Bis vor unserer Reise hatten wir noch nie von San Simeon gehört. Doch jetzt können wir den Namen nicht mehr vergessen, verbinden wir doch einzigartige Ereignisse damit.

 

Wir konnten einen Wal beim Frühstück zusehen, Pelikane flogen nah an uns vorbei und wir haben an einem Strand Seekühe beim Sonnenbaden zusehen können.

 

Unbedingt mit einplanen. Hier vielleicht sogar einen längeren Stop einplanen, denn es gibt so viel zu sehen. Jedoch auch bedenken, wenn man zur Hochsaison fährt, kann der Lärm die Tiere verscheuchen. Meistens hat dann man früh morgens oder kurz vor Sonnenuntergang die beste Chance die Tiere zu sehen. 

 

 

Bereist:

November 2016

 

Kommentar:

 

Wunderschön! Unbedingt mit einplanen.

 

 

Eindrücke

Am Pier von San Simeon kann man, wenn man etwas Glück hat, einzigartige Naturschauspiele erleben. Beispielsweise einen Wal beim Frühstück sehen. Da wurden die Delphine in der Nähe gar nicht weiter beobachtet.

Meistens sind an beiden Fahrseiten ausgewiesene Haltebuchten mit spektakulärer Aussicht. Unter anderem gibt es eine Bucht, die extra auf "seaelephants" hinweist.

Protrip: Im November war das Kassenhäuschen geschlossen. Anscheinend muss man sonst für den Parkplatz zahlen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Seiten unterliegen dem Copyright von Stefanie und Nadine Losch